Der Jahreswechsel Im Kirchenlied: Zur Geschichte, Motivik Und Theologie Deutscher Und Schweizerischer Lieder Ute Nurnberg

ISBN: 9783525624364

Published: February 1st 2016

Paperback

432 pages


Description

Der Jahreswechsel Im Kirchenlied: Zur Geschichte, Motivik Und Theologie Deutscher Und Schweizerischer Lieder  by  Ute Nurnberg

Der Jahreswechsel Im Kirchenlied: Zur Geschichte, Motivik Und Theologie Deutscher Und Schweizerischer Lieder by Ute Nurnberg
February 1st 2016 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, ZIP | 432 pages | ISBN: 9783525624364 | 10.58 Mb

English summary: A turn of the year is a transition celebrated in services predominantly in the Protestant church. Ute Nurnberg analyses eleven church hymns and the relevant sections in German and Swiss hymn books and traces the theologicalMoreEnglish summary: A turn of the year is a transition celebrated in services predominantly in the Protestant church.

Ute Nurnberg analyses eleven church hymns and the relevant sections in German and Swiss hymn books and traces the theological interpretation of this time of the year across five centuries. She shows how the circumcision and naming of Jesus, originally celebrated on January 1st, slowly lost significance and were gradually replaced by the New Years celebrations. This change in emphasis resulted in time itself becoming the dominating subject--and filled a gap in the ecclesiastical calendar: The feast now provided time to reflect on ones own life, the time given by God, and daily events in relation to Gods eternity.

This fresh approach to New Year hymnology opens up new fields for discussions and topical questions. German description: Den Kern bilden elf ausgewahlte Kirchenlieder zu Silvester und zum Neuen Jahr. Sie stammen aus den letzten funf Jahrhunderten und werden auch heute noch gesungen. Analyse und Darstellung gehen auf die jeweilige Entstehungszeit ein.

Unter den Liedern sind bekannte, wie das durch alle Jahrhunderte in Gesangbuchern vertretene Nun lasst uns gehn und treten (Paul Gerhardt), aber auch weniger bekannte, darunter Ach, wiederum ein Jahr verschwunden (Johann C. Lavater) und Er ruft der Sonn und schafft den Mond, das Jahr danach zu teilen (Christian F. Gellert).Die hymnologische Untersuchung zeigt auf, wie die Feier des eigentlichen Neuen Jahres in der Kirche mehr und mehr den uberkommenen Festgegenstand der Namengebung und Beschneidung Jesu Christi verdrangt: Ende des 19.

Jahrhunderts werden die Zeit an sich, menschliche Lebenszeit und Zeitumstande, denen die gottliche Ewigkeit gegenubersteht, zu den zentralen theologischen Liedmotiven. Am Ende findet sich die heutige Fest- und Feierpraxis am Jahreswechsel. Ute Nurnberg verbindet Fragestellungen, die sich aus den vorangegangenen Kapiteln ergeben, mit gegenwartigen praktisch-theologischen Fragen zu Neujahrsfest und Jahresubergang.

Es geht um die Singpraxis an Ubergangen im Allgemeinen, die liturgische Gestaltung von Jahreswendegottesdiensten, die Stellung im Kirchenjahr hinsichtlich aktueller Kirchenjahrs-Erneuerungsbestrebungen sowie um unseren heutigen Umgang mit der Zeit.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Der Jahreswechsel Im Kirchenlied: Zur Geschichte, Motivik Und Theologie Deutscher Und Schweizerischer Lieder":


3d-cad.eu

©2010-2015 | DMCA | Contact us